Was zu Sehen

 

 

Das alte Gruissan

Besichtigen Sie das alte Dorf Gruissan mit seinem Turm, der das alte Fischerdorf überragt. Gehen Sie am Strand der Chalets entlang, um die Feriensiedung auf Pfählen zu entdecken. Bummeln Sie durch die Geschäfte, essen Sie ein Eis am Hafen und sehen Sie den Booten zu. So schön können Ferien sein!

Das Land der Weine

Wie könnte man vom Languedoc sprechen, ohne von seinen Weinen zu reden? In der Hochburg der Önologie finden Sie hier Weine mit Herkunftsbezeichnung, die Sonne getankt haben. Das INRA (nationales Institut für landwirtschaftliche Forschung) hat in Montpellier sogar ein Forschungszentrum für Weinbau eingerichtet.

Man sollte es unbedingt besuchen (mit Weinprobe!).

Der Canal du Midi

Spazieren Sie an seinen Ufern entlang und beobachten Sie die vorbeifahrenden Boote, erklären Sie Ihren Kindern den Betrieb einer Schleuse.

Der Strand

Ein Sonnenaufgang am menschenleeren Strand, das ist ein Foto, das man nicht verpassen sollte! Vor der Betriebigkeit des Tages, wenn Ihnen die „echten” Fischer begegnen, wird die Schönheit des Augenblicks die Mühe lohnen, einmal ein bisschen früher aufzustehen als sonst.

Narbonne, die Stadt der Römer

Der Besuch von Narbonne, wo die Geschichte in jedem Gässchen zugegen ist, beginnt mit dem monumentalen Palast des Erzbischofs. Erleben Sie Geschichte hautnah im Museum Lapidaire und dem Musée Horreum und setzen Sie Ihren Fuß auf die Via Domitia, die Straße der Römer!

Minerve

Wir organisieren Besichtigungen in der Region. Minerve, ein malerisches mittelalterliches Dorf, gehört zu den Orten, die man einfach gesehen haben muss.

La Clape

Das Massiv „La Clape” mitten im Naturschutzpark (der vom LVL zu Fuß erreichbar ist), ist ein Ort, der für die Ausflüge von Naturliebhabern wie geschaffen ist. Spaziergänge mit der Familie, Mountainbike, Klettern – es wäre schade, das nicht auszunutzen!

No posts were found.